Förderverein Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Der Förderverein Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer unterstützt den Nationalpark und das Biosphärenreservat „Niedersächsisches Wattenmeer" auf dem Gebiet des Naturschutzes, in der Forschung und in der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere auch vor dem Hintergrund der Anerkennung des Nationalparks als Weltnaturerbe.

Der Verein fördert die Zielsetzungen von Nationalpark und Biosphärenreservat ideell und materiell durch Aktivitäten insbesondere zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume und Lebensgemeinschaften samt ihrer Pflanzen- und Tierwelt.

 

Unsere Aufgaben:

  • Förderung des Umweltbewusstseins und der Umwelterziehung
  • Förderung von Projekten zur nachhaltigen Entwicklung der Wattenmeerregion
  • Hebung von Bedeutung und Ansehen des Nationalparks, des Biosphärenreservates und des Weltnaturerbes
  • nationalen und internationalen Zusammenarbeit

Der Verein unterstützt und fördert bestehende Aktivitäten in der Naturschutzarbeit im Niedersächsischen Wattenmeer und in den angrenzenden Gebieten, aber auch verwandte Aktivitäten im Kultur- und Heimatbereich. 

 

 

Besonders stolz sind wir auf unser Netzwerk Watt°N, das bundesweit erste selbstorganisierte Freiwilligennetzwerk eines Nationalparkes.Über 600 Freiwillige begegnen sich hier im Engagement für den Wattenmeerschutz! Watt°N ist ein Netzwerk aus unterschiedlichen Menschen, die sich fürs Wattenmeer engagieren. Viele von ihnen haben als Bundesfreiwillige (BFD), Freiwillige des Ökologischen Jahres (FÖJ), Zivildienstleistende oder Praktikant*innen das Wattenmeer aus ertser Hand kennen und lieben gelernt. Watt°N organisiert für alle Nationalparkliebhabenden Möglichkeiten, sich für den Naturschutz des Wattenmeers ehrenamtlich einzusetzen.

Der Vorstand des Fördervereins

1. Vorsitzender Dr. Kai Pagenkopf

 

 

Natur und Menschen - Das sind die Besonderheiten der Nationalparkregion

 

Als begeisterter Vogelgucker war das Wattenmeer schon in früher Jugend ein Sehnsuchtsziel für mich. Später konnte ich dann in meinem Studium der Geographie und Landschaftsökologie meine Kenntnisse über den spannendsten Lebensraum meiner norddeutschen Heimat vertiefen. Heute ist es nicht zuletzt mein Beruf als selbständiger Tourismusberater, der mich immer wieder in die Welterberegion zieht.

Im Förderverein steht für mich der Dialog mit den Akteuren in der Nationalparkregion im Vordergrund. Einheimische und Touristen, Schüler und Unternehmer, Studenten und Ruheständler: Sie alle wollen das Weltnaturerbe Wattenmeer und den Nationalpark erleben. Ich wünsche mir, dass wir mit unserem Förderverein und den Menschen in der Region einen Beitrag zum Schutz dieser einmaligen Landschaft leisten können.

 

 

2. Vorsitzende Susanne Eilers

 

Der Nationalpark Wattenmeer – it keeps you coming back …

 

Der Wattboden unter den Füßen, Stürme im Herbst, ein Nebelhorn bei Nacht: Aufgewachsen in Cuxhaven hat sich mir das Wattenmeer tief eingeprägt. Eine Landschaft, immer in Bewegung - Inspiration und Ruhequelle zugleich.

Seit mehr als 20 Jahren hauptamtlich in der niedersächsischen Naturschutzakademie in Schneverdingen tätig, ist die Bindung an die Landschaft der Kindheit - die „innere Heimat“ - geblieben. Als Geisteswissenschaftlerin bin ich an der Akademie für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Beschäftige mich aber gleichzeitig auch als Seminarleiterin in entsprechenden Veranstaltungen mit den vielfältigen Formen der Kommunikation von Natur und Landschaft, von Naturschutz und Nachhaltigkeit: Wann hören Menschen gerne zu – wann macht Lernen Spaß? Was sind die ganz eigenen Assoziationen und Gedanken? Wann entsteht gerade bei Kindern Forscherdrang und Entdeckerinnenfreude?

 

Als Mitglied des Vorstands des Fördervereins möchte ich den Blick der Wahrnehmung auf den Nationalpark erweitern und neben den rationalen, wissenschaftlichen auch künstlerische Zugänge erlebbar machen. Kunst als Dialog mit einer Landschaft, die mit dem Status des Weltnaturerbes vor 10 Jahren das höchste anerkennende Prädikat verliehen bekommen hat. 

 

Kassenwart Friedrich Reuter

 

 

 

 

Schriftwart Jan Kalusche

 

Dynamik, in einem Lebensraum die Natur und Mensch nachhaltig prägt.

 

Das Wattenmeer hat bereits in frühester Kindheit meine Begeisterung für die Natur geweckt. Durch meinen Zivildienst als Vogelzivi an der niedersächsischen Küste habe ich mich entschlossen den Schutz dieses einzigartigen Lebensraums weiter voranzubringen. So entschied ich mich für ein Studium der Landschaftsentwicklung und Landschaftsökologie. Als selbständiger Umweltgutachter mit dem Schwerpunkt Avifauna und Geographische Informationssysteme bin ich im Bereich On- und Offshore tätig. Neben meiner Aktivität im Freiwilligennetzwerk Watt°N möchte ich den Förderverein ehrenamtlich unterstützen und wünsche mir so einen Beitrag für einen ganzheitlichen Schutz in diesem beeindruckenden Ökosystem leisten zu können. 

 

 

 

Leiter der Nationalparkverwaltung Peter Südbeck

 

Das einzigartige Weltnaturerbe Wattenmeer schützen, erhalten und erleben

 

Seit Kindesbeinen interessieren mich Vögel, zunächst in meiner cloppenburger Heimat. Es zog mich nach draußen, mit dem Fahrrad in die Natur, Vögel beobachten!

Dies machte ich auch zu meinem Beruf, studierte Biologie mit Schwerpunkten der Vogelkunde und der Untersuchung der Biologie heimischer Spechte.

In der Staatlichen Vogelschutzwarte Niedersachsen kümmerte ich mich dann um den Schutz der Vögel in ganz Niedersachsen, bevor ich als Leiter zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer wechselte, wo ich meine Leidenschaft und Profession verbinden konnte.

Der Förderverein ist für uns ein wichtiger Partner und Ausweis der breiten gesellschaftlichen Unterstützung des Anliegens, das einzigartige Weltnaturerbe Wattenmeer zu schützen, zu erhalten, zu erleben und zu genießen. Ich möchte diese Verbindung stärken und mit viel Inhalt füllen, vor allem aber viele Menschen mit diesem gemeinsamen Anliegen zusammen zu führen. 

 

 

»Helfen Sie durch Ihre Mitgliedschaft im Nationalpark-Förderverein mit, die einzigartige Natur des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer zu schützen.«

Download
Flyer_2020_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB